Autorenarchiv: csadmin

Haben Sie Lust, die Carmina Burana mitzusingen?

Einladung an Projektmitsängerinnen und -sänger

2016 feiert der Franz-Schubert-Chor Hamburg Jubiläum: Es ist dann 70 Jahre her, dass der Chor neu gegründet wurde, nachdem er während der Nazizeit verboten war. Aus diesem Anlass möchten wir im November 2016 ein besonders festliches Programm auf die Bühne bringen, mit Carl Orffs Carmina Burana und einer Choroper (ja, Sie dürfen gespannt sein!), die wir für diesen Anlass in Auftrag gegeben haben. Für dieses Projekt möchten wir unseren Chorklang durch zusätzliche Stimmen verstärken.

Besitzen Sie Chorerfahrung? Hatten Sie immer schon mal Lust, ein großes chorsinfonisches Werk zusammen mit einem hervorragenden Profi-Orchester aufzuführen, aber nicht die Zeit, sich dauerhaft an einen (zusätzlichen) Chor zu binden? Dann machen Sie doch bei diesem zeitlich überschaubaren Projekt mit! Wir freuen uns über die Unterstützung.

Unsere Probenarbeit können Sie bei einer offenen Chorprobe kennenlernen:
Donnerstag, den 2.6.2016, 19:15 Uhr, Evangelische Freikirche Torstraße (Torstr. 3, Hamburg)
Mehr »

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

04/2013: umwege

Franz Schubert (1797-1828): Winterreise

Gleich zweimal führte der Franz-Schubert-Chor sein Frühjahrskonzert 2013 auf: einmal in St. Marien Elmshorn, zum anderen in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche St. Trinitatis Altona. Geboten wurde Schuberts bekannter Liederzyklus „Die Winterreise“, wie man sie bisher selten gehört hat – in einer Fassung für Chor nämlich. Der musikalischen Klage des Wanderers, der seiner enttäuschten Liebe zu entfliehen versucht, antwortete Sprecher Hans-Christoph Michel mit Gedichten aus Heines Zyklus „Im Frühling“ – mal fröhlich, mal ironisch, mal verliebt-spielerisch. Mit freien Improvisationen griff der Chor Motive aus beiden Werken auf, verband sie, konterkarierte sie und ließ Sturm und Gewitter durch die Kirchenräume fegen. Ein Programm, das viele Facetten der Romantik zeigte – und vom Publikum mit reichlich Applaus untermalt wurde.

Mehr »

In Konzertarchiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

11/2012: vermessen

Franz Schubert (1797-1828): Messe in G-Dur
Pēteris Vasks (*1946): Dona Nobis Parcem
Martín Palmeri (*1965): Misa a Buenos Aires

Am 10. November 2012 führte der Franz-Schubert-Chor sein Herbstkonzert in der Laeiszhalle auf. Drei Vertonungen des lateinischen Messtextes (in einem Fall nur eines kleinen Teiles davon) standen auf dem Programm, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: einmal klassischer Wohlklang von Franz Schubert, einmal beschwingter Tango von Martín Palmeri, einmal teils meditative, teils dringliche Friedensbitten von Pēteris Vasks. Am Schluss gab es großen Applaus und die Forderung nach Zugaben.

Mehr »

In Konzertarchiv veröffentlicht | Kommentieren